Sie befinden sich hier:  Startseite | AGB

AGB

  • Zu allen Kursen ist eine verbindliche schriftliche Anmeldung über das Online-Anmeldeformular erforderlich.
  • Sie erhalten unmittelbar nach ihrer Anmeldung eine Eingangsbestätigung per Email mit einer Kopie ihrer Anmeldedaten. Sollte es nicht möglich sein Ihrem Terminwunsch zu entsprechen, melden wir uns rechtzeitig bei Ihnen vor dem gewünschten Kursbeginn.
  • Die endgültige Buchungsbestätigung mit Rechnung erhalten Sie ebenfalls per Email. Bitte beachten Sie den in der Eingangsbestätigung enthaltenen Hinweis zum Termin der Rechnungsstellung.
  • Wir behalten uns vor, den Kurs abzusagen oder zu verschieben, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Auch behalten wir uns vor, die angegebenen Kurszeiten geringfügig zu ändern.
  • Einen Anspruch auf den verbindlich gebuchten Kursplatz können wir nur garantieren, wenn die Kursgebühr bis 7 Tage nach Rechnungsstellung eingegangen ist. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung die Rechnungsnummer korrekt an. Wir behalten uns vor bei Nichtbezahlung der Kursgebühren, den Teilnehmer bis auf weiteres vom Kurs auszuschließen, ein Minderungsanspruch resultiert daraus nicht.
  • Bei kurzfristiger Anmeldung oder Quereinsteiger muss die Kursgebühr ebenfalls vor Kursbeginn entrichtet werden. Gerne auch in bar beim Kursleiter.
  • Bitte veranlassen Sie die Überweisung auf das Konto der vaLeo GmbH. IBAN DE42 5019 0000 0000 6697 41 bei der Frankfurter Volksbank (BIC FFVBDEFF)
  • Abmeldungen können nur bis 7 Tage vor Kursbeginn berücksichtigt werden. Ihre Kursgebühr wird Ihnen bis auf eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,– Euro erstattet. Eine Nichtbezahlung der Kursgebühren gilt nicht als Abmeldung.
  • Bei Abmeldungen bis zur 3. Kursstunde wird die halbe Kursgebühr erstattet. Bei Buchung von 7 oder weniger Stunden ist keine Erstattung möglich. Die Absage muss schriftlich erfolgen. Die Stornierung wird nach Eingang umgehend per E-Mail bestätigt.
  • Es ist geeignete Badekleidung zu tragen! Säuglinge und Kleinkinder müssen der Körpergröße angepasste Bade- bzw. Aquawindeln tragen, die an den Bein- und Bauchbündchen fest anliegen ohne jedoch einzuengen. Wir gehen davon aus, dass Kinder, die normale Badekleidung tragen, sich selbständig mitteilen können, wann sie zur Toilette müssen und dies auch dem teilnehmenden Elternteil oder der Kursleitung mitteilen werden.
  • Wir behalten uns vor, den Teilnehmer bzw. dessen gesetzlichen Vertreter für Beschädigungen und Verunreinigungen, die vom Kursteilnehmer verursacht wurden und/oder daraus resultierende Kosten der Beseitigung bzw. Wiederherstellung, sowie Kosten für ausgefallene Kurse, in Regress zu nehmen.
  • Haftung für Unfälle und Schäden sowie Verlust von Garderobe und eingebrachten Gegenständen kann von der vaLeo GmbH nicht übernommen werden. Die Unfallverhütungspflicht der vaLeo GmbH beginnt erst mit Betreten des Schwimmbeckens. Die Aufsichtspflicht beginnt beim Kinderschwimmen erst beim Betreten des Duschbereiches.
  • Ein absolutes Teilnahmeverbot am Kurs besteht bei Ohrenentzündungen, Augenentzündungen, ansteckenden Hauterkrankungen, Durchfall, ansteckenden Krankheiten und Fieber.
Stand: Mai 2018